5 kostengünstige Kleider, die bei einer molligen Figur perfekt passen – Jetzt anprobieren!

Kleider für mollige Figuren

Hallo meine Lieben! Wir alle kennen das Problem, das beim Shoppen häufig auftritt: Welches Kleid passt am besten zu meiner Figur? Insbesondere wenn du etwas molliger bist, ist es manchmal schwer, das passende Kleid zu finden. Aber keine Sorge, denn ich bin hier, um dir zu helfen! In diesem Artikel zeige ich dir, welche Kleider am besten zu dir passen und wie du sie richtig stylst. Lass uns also gleich loslegen!

Eine mollige Figur sieht in einem Etuikleid toll aus, weil es die Taille betont und gleichzeitig die Hüften und Oberschenkel kaschiert. Auch ein schöner Bleistiftrock oder ein Wickelkleid sind eine gute Wahl, wenn du deine mollige Figur betonen möchtest. Wenn du etwas lässiger aussehen willst, kannst du auch zu einer locker sitzenden Hose in einer hellen Farbe greifen und sie mit einer schönen Bluse oder einem Shirt kombinieren.

Maxikleider: Perfekte Sanduhren-Silhouette für mollige Figur

Maxikleider sind ideal, wenn du eine mollige Figur hast. Sie umschmeicheln deinen Körper und betonen deine Kurven. Mit einer gesmokten Taille, z.B. durch einen Gummizug, wird deine Sanduhren-Silhouette perfekt in Szene gesetzt. Wenn du deine Vorzüge noch besser betonen möchtest, dann greif am besten zu einem Kleid mit überschnittenen Ärmeln und einem V-Ausschnitt. Ein solches Kleid lässt dein Dekolleté besonders gut zur Geltung kommen und verleiht dir ein verspieltes und feminines Aussehen.

Dein Energiebedarf: Abhängig von Gewicht, Muskelmasse und Aktivität

Du fragst Dich, wie viel Energie Du für Deinen Körper benötigst? Dann hängt dies unter anderem von Deinem Körpergewicht, Deiner Muskelmasse und Deiner täglichen Aktivität ab. Wenn Du jünger bist, benötigst Du mehr Energie als im höheren Alter, da in diesem Fall die Aktivität meistens abnimmt. Es kann also sein, dass Du trotz gleichem Essen mehr Kalorien zu Dir nimmst und eine Gewichtszunahme bemerkst. Damit Du Deinen Energiebedarf richtig einschätzen kannst, kannst Du Dich zum Beispiel an einer Ernährungsberatung beteiligen. Dort bekommst Du eine individuelle und gesunde Anleitung zur Erreichung Deines Wunschgewichts. Mit ein paar einfachen Tipps und Tricks kannst Du Deine Ernährung und Deinen Kalorienverbrauch anpassen und Deinen Energiebedarf decken.

Mollige Models: Ein Positiver Trend in der Modewelt

Du hast bestimmt schon mal von Models gehört, die eine Konfektionsgröße ab 42 haben. Wir nennen sie mollige Models. Oftmals ist es schwer für mollige Frauen, sich in der Modewelt zu Hause zu fühlen. Doch mittlerweile wurden mehr und mehr mollige Models auf den Laufstegen dieser Welt gesehen und sie sind ein wichtiger Teil des Fashion- und Modemobils geworden. Dieser Trend ist ein positives Zeichen, dass die Modewelt anfängt, das Idealbild der Perfektion etwas zu ändern und auch molligen Frauen eine Chance gibt, in der Modewelt erfolgreich zu sein. Es ist wichtig, dass wir uns alle als Teil eines breiteren Spektrums an Schönheitsidealen akzeptieren und uns gegenseitig unterstützen. Auf diese Weise können wir alle zu einem offeneren und positiven Umgang mit unserem Körper beitragen.

Rubensfigur: Ein positives Wort für vollere Frauen

Du hast schon mal von der Rubensfigur gehört? Dieser Begriff bezieht sich auf Frauen, die eine üppige und weibliche Figur haben. Der Name geht auf den flämischen Barockmaler Peter Paul Rubens zurück, der vor allem für seine Gemälde mit üppiger weiblicher Schönheit bekannt war. Heutzutage ist der Begriff Rubensfigur als ein positives Wort für alle Frauen mit einer volleren Figur gesellschaftlich akzeptiert. Es ist kein Grund mehr, sich für seine Kurven zu schämen, denn es liegt im Trend, sich in der eigenen Haut wohlzufühlen – egal welche Figur man hat!

 passendes Kleid für mollige Figur

Reduziere Zucker & schnelle Kohlenhydrate, iss Proteine, Gemüse & mehr

Du solltest versuchen, den Konsum von Zucker und schnellen Kohlenhydraten zu reduzieren, um deinen Blutzuckerspiegel stabil zu halten. Stattdessen solltest du auf ausreichend Proteine setzen, um satt zu werden und die Körperfunktionen zu unterstützen. Ebenso wichtig sind Gemüse, Obst, Ballaststoffe und gesunde Fette. Ballaststoffe sind essentiell für den Körper, da sie als Futter für deine Darmbakterien dienen. Sie unterstützen dein Verdauungssystem, deine Gesundheit und dein Immunsystem. Und natürlich solltest du auch immer darauf achten, dass du ausreichend Flüssigkeit zu dir nimmst, um deinen Körper hydriert zu halten.

Gekonnt deine Figur in Szene setzen:Tuniken,Blusen & Shirts

Das sind doch mal schöne Möglichkeiten, wie du deine Figur im Sommer gekonnt in Szene setzen kannst! Wenn du auf der Suche nach einem luftigen Sommer-Outfit bist, dann sind Tuniken und Blusen in A-Linie perfekt für Dich. Diese lenken den Blick geschickt nach unten und sind durch die leichten Stoffe ein wahrer Traum. Auch Shirts mit Wickel-Optik oder Raffungen am Bauch sind eine tolle Idee, da sie gekonnt den Bauch kaschieren. Mit einem V-Ausschnitt hast du zudem die Möglichkeit Deine Halslinie zu betonen und Dein Dekolleté in Szene zu setzen. Greife gerne zu fließenden Stoffen und hellen Farben, um einen schönen Sommer-Look zu kreieren.

Kaschiere Deinen Bauch: Weiche Stoffe & Gürtel betonen Figur

Du möchtest Deinen Bauch kaschieren? Dann solltest Du auf weiche und fließende Stoffe wie Viskose oder Baumwollgemische setzen. Diese lassen sich schön und leicht am Körper anpassen und tragen nicht auf. Zarte Volants und Rüschen oberhalb des Bauchnabels lenken zudem den Blick von Deiner Körpermitte ab. Um die Figur zusätzlich zu betonen, kannst Du zusätzlich auf Etuikleider oder Blusen mit einem schmalen Gürtel zurückgreifen. So kannst Du auch Deine Taille betonen und ein harmonisches Ganzes kreieren.

Kaschiere Fettschürze: Der Oversized-Look & A-Linien-Kleider

Du hast eine Fettschürze und weißt nicht, wie du sie kaschieren kannst? Der Oversized-Look ist die perfekte Wahl, um deine Problemzonen zu überdecken. Besonders A-Linien-Kleider sind eine gute Wahl für eine große Oberweite. Wer lieber Oberteile trägt, sollte die ebenfalls mit einem A-Schnitt wählen und etwas länger sein. Anstatt zu T-Shirts greifst du lieber zu weit geschnittenen Blusen oder einer Tunika. So kannst du deine Fettschürze gekonnt kaschieren und dich trotzdem modisch und stilvoll kleiden.

Schlanker aussehen mit dunklen Farben: Schwarz, Blau, Grau, Grün & Braun

Klar, dass Schwarz eine schmeichelnde Wirkung hat! Aber es gibt noch einige andere Farben, die Dir helfen können, schlanker auszusehen. Dunkles Blau, Dunkelgrau, Dunkelgrün, aber auch verschiedene Brauntöne sind ebenfalls gut geeignet. Auch wenn es die Modebranche uns vielleicht gerne glauben machen möchte, dass man in hellen Farben besser aussieht – das stimmt definitiv nicht. Dunkle Farben geben Dir einen einheitlichen und schlanken Look.

Auch wenn es immer wieder neue Trends gibt, sind dunkle Farben ein Klassiker, der nie aus der Mode kommt. Sie lassen sich vielseitig kombinieren und sorgen für ein schlankes und elegantes Auftreten. Egal ob Du ein Outfit für ein Event oder einfach nur zum Shoppen suchst – schwarz ist immer eine gute Wahl. Mit ein paar Accessoires kannst Du jedes Outfit dann noch weiter aufpeppen. Also, worauf wartest Du noch? Ab in den Schrank und schau Dir Deine dunklen Kleidungsstücke an!

Gerader Schnitt betont weibliche Kurven stilsicher

Mit einem geraden Schnitt kannst Du deine Kurven gekonnt betonen. Dadurch, dass das Kleidungsstück am Körper herunter hängt, wirkst du schlanker und deine Vorzüge werden noch besser in Szene gesetzt. Ein gerader Schnitt ist eine tolle Möglichkeit, um deine weiblichen Rundungen gekonnt in den Vordergrund zu stellen. Denn der Kontrast zwischen dem geraden Schnitt und den weiblichen Kurven betont diese nur noch mehr und lässt sie noch besser zur Geltung kommen. So kannst Du deine Vorzüge stilsicher in den Vordergrund stellen und dich dabei rundum wohlfühlen!

Ein Kleid für eine mollige Figur finden

Kleidergröße wählen: 75-82 Kg? Größe 44 oder 46

Du hast einen Körperumfang zwischen 75 und 82 Kilogramm und bist auf der Suche nach der passenden Kleidergröße? Dann solltest Du Größe 44 wählen, wenn Du ungefähr 75 bis 78 Kilo wiegst. Liegt Dein Gewicht über 82 Kilogramm, dann empfiehlt sich Größe 46. Bedenke jedoch, dass die Größe nicht nur vom Gewicht, sondern auch von der Körpergröße und -form abhängig ist. Deshalb solltest Du am besten verschiedene Größen anprobieren, um die perfekte Passform zu erhalten. Viel Erfolg beim Shoppen!

Curvy Models: Größe und Gewicht, Akzeptanz und Selbstliebe

Viele Curvy Models sind zwischen 1,70 und 1,76 m groß und zeichnen sich durch eine kurvige Körperform aus. Es gibt aber auch viele Models, die über oder unter dieser Größe liegen. Auch das Gewicht kann je nach Größe variieren – meist liegt es zwischen 64 und 73 Kilogramm. Aber auch hier gibt es Ausnahmen: Es können sowohl schlankere als auch kurvigere Models geben. Es ist also wichtig, die eigene Persönlichkeit und Körperform zu akzeptieren und sich selbst zu lieben. Denn genau das ist es, was ein echtes Model ausmacht!

Plus Size Modelle: Größe 38 markiert den Start der Vielfalt

Ab Größe 38 wird ein Model meist als Plus Size Model bezeichnet. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Modelle, die in dieser Größe sind, dicker sind. Viele Plus Size Modelle sind auch zierlich und schlank. Was sie von anderen Models unterscheidet, ist lediglich die Größe ihrer Kleidung. Plus Size Modelle müssen in der Regel die Größe 42 oder größer tragen, um für Kunden eindrucksvoll zu sein.

In den letzten Jahren ist die Zahl der Plus Size Modelle erheblich gestiegen, und die Medien feiern die Einführung unterschiedlicher Körpertypen. Designer und Marken haben begonnen, größere Größen in ihren Kollektionen aufzunehmen, um den steigenden Nachfrage nach Plus Size Mode gerecht zu werden. Dieser Trend ist ein Schritt in die richtige Richtung, um die Vielfalt im Modegeschäft zu würdigen.

Schlanker erscheinen mit Schwarz und fließenden Stoffen

Ja, es stimmt, Schwarz und dunkle Farbtöne machen uns wirklich schlanker erscheinen. Aber das ist noch lange nicht alles! Locker sitzende und fließende Stoffe kreieren ein Outfit, das Deine Silhouette optisch verlängert. Wähle dazu am besten lange Schnitte, wie Blusen oder Tuniken mit weiten Ärmeln. Dadurch wirkst Du nicht nur schlanker, sondern auch noch stark und grazil zugleich. Und wenn Du zusätzlich noch etwas mehr Volumen schaffen möchtest, dann kannst Du auch zu einer klassischen Blazer Jacke greifen, die Du offen trägst. So kannst Du dein Outfit noch schöner in Szene setzen.

Kurvige Frauen: Trau dich Farbe & betone deine Figur!

Kurvige Frauen sollten nicht meinen, dass sie sich in dunklen Farben verstecken müssen. Es ist völlig okay, einen Hauch Farbe in dein Outfit zu bringen! Gerade bunte Farben machen einen tollen Look aus und können deine Kurven betonen. Selbst wenn du eine größere Größe trägst, musst du keine Angst haben, aufzufallen. Es gibt tolle Möglichkeiten, einen stilvollen Auftritt zu haben. Trau dich und probiere Kleidungsstücke aus, die deine Persönlichkeit unterstreichen. So kannst du deine Individualität hervorheben und einen eigenen, modischen Look kreieren. Wenn du dann noch einige Accessoires hinzufügst, hast du ein Outfit, das deine Figur betont und deine Persönlichkeit unterstreicht.

Weite Kleidung für heiße Tage – Feminines Outfit oder lässiger Look

Du möchtest auch an heißen Tagen gut aussehen? Dann ist weite Kleidung genau das Richtige. Ob Bluse, Tunika oder Kleid – luftige Oberteile mit lockerem, weitem Schnitt sind perfekt für heiße Tage und schmeicheln deiner Figur. Je nachdem, wie du sie kombinierst, kannst du ein feminines Outfit oder ein lässiges Casual Look kreieren. Egal, ob im Alltag oder auf einer Party – mit einem luftigen Oberteil bist du perfekt gestylt. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Bluse aus leichtem Chiffon und einer Jeans? Oder einer Tunika aus Seide und einem schönen Rock? Eine weite Bluse kannst du darüber hinaus auch als Strandkleid tragen. Lass deiner Kreativität freien Lauf und kombiniere sie ganz nach deinem Geschmack!

Plus Size Model ab Größe 42? Antworten auf Deine Fragen!

Du fragst Dich vielleicht, ab welcher Größe man als Plus Size-Modell oder als Curvy-Model in einer Modelagentur arbeiten kann? Die Antwort lautet: es kommt ganz darauf an! Bei manchen Agenturen beginnt Plus Size bereits ab der Größe 42, bei anderen erst ab der Größe 48. Es gibt auch Agenturen, die sich auf Curvy Models spezialisiert haben, die erst ab einer Größe 50 Plus Size-Models annehmen. Manche Agenturen akzeptieren sogar Größen ab einer Konfektionsgröße 44 als Plus Size Model. Wichtig ist, dass Du Dich an eine Agentur wendest, die auf Deine Größe spezialisiert ist und die Dich gerne als Plus Size Model vermitteln würde. So kannst Du Deine Karriere als Plus Size Model leichter starten und Dir eine Chance erarbeiten!

V-Ausschnitt – Optimal für mollige Frauen zum Betonen der Figur

Du als mollige Frau solltest auf jeden Fall auf einen V-Ausschnitt achten, wenn du Kleidung kaufst. Dieser sorgt für eine schöne Optik und streckt deinen Körper optisch. Ein halsnaher Rundhalsausschnitt ist dagegen weniger vorteilhaft, da dein Oberkörper zu wuchtig wirkt. Ein V-Ausschnitt ist das Beste, um deine Figur zu betonen. Zudem gibt es bei V-Ausschnitten noch viele Variationen, um deinen Stil zu betonen. Von einem tiefen V-Ausschnitt bis hin zu einem kurzen und tiefen V-Ausschnitt ist alles möglich. Da V-Ausschnitte so vielseitig sind, kannst du sie hervorragend kombinieren mit weiteren Kleidungsstücken und Accessoires, die deinen Look vervollständigen.

Mode für Damen ab 60 – Modern und jugendlich bleiben

Ab dem Alter von 60 kannst Du gewisse Kleidungsstücke besser meiden, um einen modernen und jugendlichen Look zu bewahren. Verzichte zum Beispiel besser auf eine Schluppenbluse. Diese Bluse kann zwar jungen Frauen gut stehen, wirkt auf ältere Damen aber eher altbacken. Auch Perlen- und Diamantschmuck solltest Du lieber meiden, da diese Accessoires eine ältere Note verleihen. Wenn Du ein modisches Outfit kreieren möchtest, dann setze lieber auf Accessoires wie Ohrringe, Armbänder oder eine Kette, die in metallischen Farbtönen schimmern. Diese sind auch im fortgeschrittenen Alter ein stilvoller Blickfang.

Outfit für dein Dekolleté: Wickelblusen & Kleider

Du bist auf der Suche nach dem perfekten Outfit, das dein Dekolleté in Szene setzt und dir eine schlanke Silhouette verleiht? Dann solltest du bei deinem nächsten Shoppingtrip unbedingt ein paar Wickelblusen und Kleider mitnehmen! Durch die diagonale Stoffführung werden deine Kurven optimal in Szene gesetzt. Oder wie wäre es mit einer normalen Bluse? Da kannst du auch einfach zwei Knöpfe offen stehen lassen und schon hast du ein modisches Statement gesetzt! Ein schöner Ausschnitt ist dein Trumpf, also nutze ihn, um deine Weiblichkeit zu betonen.

Fazit

Bei einer molligen Figur schauen wir am besten nach Kleidern, die deine Figur besonders schön betonen. Wenn du eine Taille hast, kannst du zum Beispiel zu einem Kleid mit einem Gürtel greifen, der die Taille betont. Wenn du eher kleiner bist, kannst du ein Kleid wählen, das eine schöne Linie bildet und sich locker um deinen Körper schmiegt. Ein Kleid mit einem V-Ausschnitt macht den Oberkörper schlanker und kann die Kurven schön betonen. Probiere ein paar verschiedene Stile aus und schau, was am besten zu dir passt!

Die richtige Wahl des Kleides hängt von deinem persönlichen Stil und deinen Vorlieben ab. Wenn du eine mollige Figur hast, solltest du ein Kleid wählen, das deine Kurven betont und gleichzeitig deine Taille betont. Versuche ein Kleid zu finden, das zu deinem Körper passt und das dir dabei hilft, dich wohl und schön zu fühlen. Es ist wichtig, sich selbst zu lieben und zu akzeptieren, und das richtige Kleid kann dir dabei helfen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass es wichtig ist, das richtige Kleid für deine mollige Figur zu wählen, damit du dich wohl und schön fühlst. Indem du etwas Körperbetontes wählst, das deine Taille und deine Kurven unterstreicht, kannst du deine Vorzüge betonen und ein Kleid tragen, das deinem persönlichen Stil entspricht.

Schreibe einen Kommentar